Neu in unserem Shop:   RECRUITING KI-CHATBOT

Personalgewinnung mit Social Media Recruiting: Zentrale Fragen und Umsetzung

Social Media spielt eine zentrale Rolle in der heutigen Gesellschaft und ermöglicht Unternehmen, qualifizierte Bewerbende aktiv und passiv anzusprechen. Bezahlte Werbekampagnen und organische Inhalte bieten kosteneffiziente Reichweitenerhöhung, höhere Interaktivität und Echtzeitreaktionen im Vergleich zu klassischen Medien.

Abstract

Dieser Beitrag zeigt auf, welches Potenzial die Personalgewinnung auf Social Media (immer noch) hat. Social Media spielt eine zentrale Rolle in der heutigen Gesellschaft und beeinflusst maßgeblich die Personalgewinnung. Unternehmen nutzen Social Media Plattformen, um gezielt qualifizierte Bewerbende aktiv und passiv anzusprechen. Bezahlte Werbekampagnen und organische Inhalte ermöglichen eine kosteneffiziente und flexible Reichweitenerhöhung. Im Vergleich zu klassischen Medien bieten Social Media Inhalte höhere Interaktivität und Echtzeitreaktionen. Eine erfolgreiche Social Media Recruiting Kampagne erfordert sorgfältige Planung, Zielgruppenansprache und die Nutzung von Analysen zur Optimierung.


Einleitung

In der heutigen Zeit stehen Unternehmen vor der Herausforderung, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. Der Fachkräftemangel erfordert neue und innovative Methoden der Personalgewinnung. Eine dieser Methoden ist die Personalgewinnung über Social Media. In diesem Blogbeitrag beantworten wir wichtige Fragen rund um das Thema Social Media Recruiting und geben dir wertvolle Tipps und Einblicke, wie du erfolgreich geeignete Bewerber*innen finden kannst.

Welche gesellschaftliche Rolle spielt Social Media in der heutigen Zeit?

Social Media hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Bestandteil unseres täglichen Lebens entwickelt. Plattformen wie Facebook, Instagram, LinkedIn und TikTok sind nicht nur Kommunikationsmittel, sondern auch Informationsquellen und Unterhaltungsmedien. Sie bieten Menschen die Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen und zu informieren. Unternehmen nutzen Social Media, um ihre Markenpräsenz zu stärken, Kunden zu gewinnen und mittlerweile auch, um neue Talente zu rekrutieren. Hier findest du einen aktuellen Stand, wie die Plattformen in Österreich performen.

Die Entwicklung von Social Media

Social Media war nicht immer eine „Recruiting Plattform“. Seit der Einführung von Plattformen wie Facebook Anfang der 2000er hat sich die Art und Weise, wie wir kommunizieren und Informationen konsumieren, grundlegend verändert. Zu Beginn diente Social Media hauptsächlich der sozialen Vernetzung und dem Austausch persönlicher Inhalte. Plattformen wie Facebook und MySpace ermöglichten es Nutzern, Profile zu erstellen, Freunde zu finden und Nachrichten auszutauschen. Unternehmen erkannten das Potenzial der unterschiedlichen Plattformen, allen voran Facebook. Mit der Zeit entwickelte sich Social Media zu einem vielseitigen Werkzeug für Marketing, Geschäftsentwicklung und Informationsverbreitung. Heute nutzen es Unternehmen, um gezielt Zielgruppen anzusprechen, Werbekampagnen durchzuführen und direkte Interaktionen mit Kunden und Bewerbenden zu fördern. Es ist ein unverzichtbares Medium für Echtzeitkommunikation und strategische Geschäftsentwicklung geworden. #employerbranding

Social Media hat die Barrieren zwischen Menschen und Unternehmen abgebaut und ermöglicht eine direktere und persönlichere Interaktion. Dies hat auch die Art und Weise verändert, wie Unternehmen potenzielle Mitarbeiter ansprechen und rekrutieren. Da die emotionale Interaktion zwischen Personen und Unternehmen auf Social Media aufgrund von Beschränkungen für Unternehmenskonten schwierig ist, haben die meisten Organisationen Social Media Abteilungen eingerichtet. Diese Abteilungen bestehen aus Experten, die die Kommunikation professionell und effektiv gestalten, um möglichst authentisch und passend aufzutreten. Ziel ist es, neben der Gewinnung von Reichweite vor allem die Legitimation in der Gesellschaft zu erlangen. Das bietet in weiterer Folge eine optimale Grundlage, wenn man Social Media Plattformen als Recruiting Kanal benützen möchte.

Die Rolle von Social Media in der Personalgewinnung.

Social Media ermöglicht es Unternehmen, ihre Employer Brand (Arbeitgebermarke) authentisch und ansprechend zu präsentieren. Durch gezielte Inhalte können Unternehmen ihre Kultur, Werte und Arbeitsumgebung darstellen. Das ist besonders wichtig, da sie somit Menschen ansprechen, die ebenfalls diese Werte teilen und sich damit identifizieren. Wichtig ist die richtige Kommunikation und Themen zu wählen, die der gewünschten Zielgruppe entspricht. Für Unternehmen bedeutet das, dass ein regelmäßiger Auftritt geschehen sollte, der auch kontrolliert wird. Gerade bei bezahlten Social Media Recruiting Kampagnen ist eine Messung der Performance entscheidend.

Ist Social Media die passende Plattform, auf der meine Wunschbewerbenden sind?

Auf Social Media sind nahezu alle Zielgruppen vertreten. Die verschiedenen Plattformen bieten eine breite Nutzerbasis, die von Jugendlichen bis hin zu erfahrenen Fachkräften reicht. Je nach Branche und gesuchtem Profil können unterschiedliche Plattformen geeigneter sein.

Durch gezielte Marketingstrategien und Analysetools können Unternehmen sicherstellen, dass sie ihre spezifischen Zielgruppen auf den jeweiligen Plattformen erreichen.


Social Media Recruiting

„Der Vorteil von Social Media Recruiting Kampagnen ist, dass man ein viel gezielteres Targeting hat als bei klassischen Jobplattformen. Ich kann die Kampagnen zu jeder Zeit anpassen & optimieren, wenn ich Punkte verändern möchte. Außerdem kann ich die Performance direkt kontrollieren und meine Zielgruppe dementsprechend anpassen. Das macht mich in der Gestaltung und Umsetzung der Kampagnen flexibler.“

Anna Hofer
Social Media Recruiting Spezialistin


Nutzung von Social Media zur Zielgruppenansprache

Die demografischen Daten und Verhaltensmuster der Nutzer auf verschiedenen Social Media Plattformen bieten wertvolle Einblicke, wie und wo Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen. Plattformen wie Facebook und Instagram bieten detaillierte Analysetools, mit denen Sie das Verhalten Ihrer Zielgruppe verstehen und Ihre Kampagnen entsprechend anpassen können.

Organische Inhalte

Organische Inhalte sind Beiträge, die ohne Bezahlung auf Social Media veröffentlicht werden. Ihre Reichweite hängt von der organischen Reichweite und den Interaktionen der Follower ab. Der Vorteil organischer Inhalte liegt in ihrer Kosteneffizienz, Authentizität und dem langfristigen Aufbau einer Community. Allerdings ist die Reichweitensteigerung bei organischen Inhalten langsamer und stark abhängig vom Algorithmus der jeweiligen Plattform.

Beispiele für organische Inhalte sind vielfältig und sollten authentisch sowie ansprechend gestaltet werden. Dazu gehören Mitarbeiter-Testimonials, bei denen Mitarbeitende in kurzen Videos oder Beiträgen über ihre Erfahrungen im Unternehmen sprechen. Auch Einblicke hinter die Kulissen, die den Arbeitsalltag und die Unternehmenskultur zeigen, oder Posts über Erfolge und besondere Meilensteine des Unternehmens, die gemeinsam mit den Mitarbeitenden erreicht wurden, zählen dazu.

Bezahlte Werbekampagnen

Im Gegensatz dazu stehen bezahlte Werbekampagnen, bei denen gezielt Anzeigen an eine bestimmte Zielgruppe ausgespielt werden. Die Reichweite dieser Kampagnen kann schnell und unabhängig von der aktuellen Follower-Anzahl erhöht werden. Zu den Vorteilen bezahlter Werbekampagnen zählen schnelle Ergebnisse, präzise Zielgruppenansprache und messbare Erfolge. Allerdings sind sie kostenintensiv und erfordern ein kontinuierliches Budget sowie fortlaufendes Management.

Beispiele für bezahlte Werbekampagnen umfassen Jobanzeigen, die speziell auf bestimmte Jobpositionen abzielen, Event-Promotionen oder Recruitingveranstaltungen sowie gezielte Anzeigen, die basierend auf demografischen Daten und Interessen geschaltet werden.

Wie schnell geht es, eine geeignete Social Media Recruiting Kampagne für Bewerber auszuspielen?

Die Planung und Strategieentwicklung umfasst die Zielsetzung, Zielgruppendefinition, Auswahl geeigneter Plattformen und Budgetfestlegung. Darauf folgt die Erstellung ansprechender Inhalte, einschließlich der Produktion von Bildern, Videos und Texten. Anschließend wird die Kampagne im Werbeanzeigenmanager eingerichtet, wobei Zielgruppen und Laufzeiten festgelegt werden. Schließlich erfolgt die Überprüfung der Kampagne auf Fehler und Optimierungsmöglichkeiten, gefolgt von der Freigabe zur Veröffentlichung.

Wichtige Schritte zur Erstellung einer erfolgreichen Social Media Recruiting Kampagne

Die erfolgreiche Umsetzung einer Social Media Recruiting Kampagne erfordert sorgfältige Planung und Ausführung. Hier sind einige wichtige Schritte, die Sie beachten sollten:

  • Zieldefinition: Klare Festlegung der Ziele Ihrer Kampagne (z.B. Anzahl der Bewerbungen, Steigerung der Markenbekanntheit, Erhöhung der Engagement-Rate).
  • Zielgruppendefinition: Detaillierte Analyse und Definition der Zielgruppe, die Sie ansprechen möchten (z.B. Demografie, Interessen, Berufserfahrung).
  • Content-Erstellung: Erstellung ansprechender und relevanter Inhalte, die Ihre Zielgruppe ansprechen. Dies kann Texte, Bilder, Videos und interaktive Elemente umfassen.
  • Budgetplanung: Festlegung des Budgets für Ihre Kampagne und Verteilung der Mittel auf verschiedene Anzeigenformate und Plattformen.
  • Kampagnenmanagement: Überwachung der Kampagne und regelmäßige Optimierung basierend auf den Leistungsdaten.
  • Auswertung und Reporting: Analyse der Kampagnenergebnisse und Erstellung von Berichten, um den Erfolg zu messen und Erkenntnisse für zukünftige Kampagnen zu gewinnen.

Jetzt mit uns direkt eine Social Media Recruiting Kampagne planen: https://shop.persolista.com/b/social-media-recruiting

Im Vergleich zu klassischen Medien, wie sind Inhalte auf Social Media zu werten?

Ein Vergleich beider Medien ist grundsätzlich klar zu trennen und vor einer Abwägung sorgfältig festzulegen, welche Inhalte an welche Zielgruppe ausgespielt werden.

Ein bedeutender Unterschied ist die Interaktivität: Social Media Nutzer können direkt auf Beiträge reagieren, kommentieren und teilen, was das Engagement und die Interaktion mit der Zielgruppe fördert. Zudem ermöglicht die präzise Zielgruppenansprache durch Targeting-Optionen eine personalisierte Ansprache, die bei klassischen Medien oft nicht möglich ist.

Social Media Kampagnen sind häufig kosteneffizienter als klassische Medienkampagnen. Mit einem kleineren Budget können größere Reichweiten und spezifischere Zielgruppen erreicht werden.

Ein weiterer Vorteil ist die Messbarkeit: Die Erfolge von Social Media Kampagnen können in Echtzeit gemessen und analysiert werden, was eine kontinuierliche Optimierung und Anpassung der Strategie ermöglicht. Außerdem bieten Social Media Inhalte eine hohe Flexibilität, da sie schnell angepasst und aktualisiert werden können, um auf aktuelle Ereignisse oder Feedback der Zielgruppe zu reagieren.

Social Media Kampagnen scheinen auf den ersten Blick attraktiver, was sie zu einem beliebten Tool des Marketings machen. Dennoch bieten klassische Medien ebenso wertvolle Möglichkeiten, eine erfolgreiche Kampagne durchzuführen.

Zusammenfassung

Social Media Recruiting Kampagnen bieten eine flexible, kosteneffiziente und effektive Methode, um qualifizierte Bewerber*innen zu finden. Durch die Kombination von organischen Inhalten und bezahlten Kampagnen können Unternehmen ihre Reichweite erhöhen, gezielt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen und den Bewerbungsprozess attraktiver gestalten. Somit kann der Eintritt ins Unternehmen maßgeschneidert und auch messbar erfolgen. Dennoch ist eine sorgfältige Analyse zu Beginn unbedingt notwendig, um Erfolge messbar zu machen.

Buche jetzt deine eigene Social Media Recruiting Kampagne: https://shop.persolista.com/b/social-media-recruiting

Falls dich diese Themen interessieren, besuche unseren Persolista Shop und vernetz dich mit uns 😊:

Buche uns als deine Abteilung für Mitarbeiterbindung

Deine Abteilung für Mitarbeiterbindung